20. Dezember 2014

Institute for the Study of Radical Movements (ISRM)

Das Institute for the Study of Radical Movements (ISRM) ist ein 2010 in der ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur gGmbH gegründetes und dort ideell geleitetes Wissenschaftsnetzwerk.
Das Institut wurde zur organisatorischen Steuerung der Widerschein ibbm (UG) beigegliedert und handelt im Auftrag und den wissenschaftlichen Zwecken sowie Schwerpunkten des Zentrums Demokratische Kultur gemäß.

Das Institut kooperiert mit dem Studienkreis beim Zentrum Demokratische Kultur, dem Journal EXIT (JEX) und ehemaligen Extremisten mit wissenschaftlich-akademischer und analytischer Befähigung.

Schwerpunkte

  • Analytik radikaler Bewegungen, Bedingungen, Phänomemologie (Konzeptionierung, Planung, Umsetzung)
  • Strategien der Deradikalisierung in politischen, ideologischen, kulturellen, sozialen und territorialen Kontexten
  • Systemaufstellungen Counter-Extremismus
  • Recherchen und Evaluationen
  • Diskurse, Medien, Publikation, wissenschaftliche Bildung

Ehrenamtliche geschäftsführende Koordinatorengruppe

  • Prof. Dr. Dierk Borstel
  • Dr. Bernd Wagner
  • Claudia Dantschke

Mitarbeitende

Thomas Wagner (Master of Arts / Magister Artium)
Andreas Molau
Stefan Rochow

Praxisbezug

ZENTRUM DEMOKRATISCHE KULTUR

  • EXIT-Deutschland
  • HAYAT-Deutschland
  • DNE-Deutschland
  • AKTIONSKREIS EHEMALIGER EXTREMISTEN (AKKE)
  • KOMPETENZVERBÜNDE EXTREMISMUS (KVE)

Internet

Die aktuelle Seite kann hier eingesehen werden:

istramo.com

E-Mail

bernd.wagner[at]istramo.com

© 2014 Institute for the Study of Radical Movements in der ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur gGmbH und bei der Widerschein ibbm UG, all rights reserved.